.
  • Die Champagne in der Region Champagne-Ardennes


    Das Weinanbaugebiet von
    insgesamt 29500 Hektar
    unterteilt sich in die vier
    Gebiete:

    – das Gebirge von Reims
    – das Tal der Marne
    – die Côte de Blancs
    – der Weinberg von Aube

    Druckversion (PDF)



    In der Champagne finden sich besonders günstige klimatische und
    geologische Bedingungen, die die außergewöhnliche Qualität des
    Champagners begründen.

    Das Weinbaugebiet befindet sich auf einem Kreideuntergrund, der
    mit einem Lehmboden bedeckt ist. Der Boden reagiert wie ein
    thermischer Regulator, in dem er Wärme und Nässe speichert.

    Zudem entnimmt der Wein dem Boden die wichtigsten Mineralien,
    die dem Champagner seinen einzigartigen Charakter verleihen.

    In der Champagne werden drei edle Rebsorten angebaut:

    – Le Pinot noir - bringt Körper und Lebensdauer und dominiert die Montagne de Reims.
    – Le Pinot Meunier - verleiht Frucht und Jugend und ist eher im Vallée de la Marne präsent.
    – Le Chardonnay ist die einzige weisse Traube und verleiht Leichtigkeit und Frische. Sie wird vorwiegend an der Côte de Blancs angebaut.